AV Receiver

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • N'Abend liebe Forengemeinde,

      mein alter AV Receiver, ein Onkyo TX SR 501E ist in die Jahre gekommen.
      Soll heissen: Er hat keine HDMI Eingänge.

      Nun bin ich im überlegen, ob ich einen neuen kaufe.
      Da so ein kauf nur alle zig Jahre ansteht, hab ich im Moment keine Ahnung, was ich nehmen soll.

      Ich möchte an dem Receiver folgendes betreiben:
      - LCD TV
      - Blue Ray Player
      - SAT Receiver (ggf. jedoch im neuen Fernseher integriert)
      - meine Canton Boxen (2 Front, 2 Surround, 1 Center und einen Subwoofer)

      Meine Fragen:
      - Brauche ich unbedingt THX Fähigkeit?
      - muß der Receiver WiFi oder Bluetooth können?
      - reicht ein 5.1 / 6.1 Receiver ider muss ich schon auf 7.2 oder gar 9.2 wechseln?

      Das ganze soll im Wohnzimmer verwendet werden (also nicht Heimkino) aber trotzdem ein wenig Kinoatmosphäre vermitteln.

      Was würdet Ihr empfehlen?
      Was habt Ihr im Einsatz?

      Liebe Grüße,
      Michael
      Die Qualität des Miteinanders hängt ab von der Quantität des aufeinander Zugehens.
      Autor: Harry Truschzinski, deutscher Diplomingenieur

      Avatar by: Atelier 27 (C) 2013
    • Hallo Michael,

      die Frage ist wie bei den Autos nicht so ganz einfach zu beantworten. Wie Du schon sagtest, tauscht man so ein Gerät nur erst nach 5-10 Jahren wieder aus, so dass Du auf Zukunftsfähigkeit achten solltest (wiFi yes, THX wahrscheinlich auch). Ich habe bei der Sanierung meines Hauses versäumt, Internetkabel im WZ zu verlegen :wacko:

      Wenn Du die Boxenkabel für rund 6-11 Lautsprecher gut "verstecken" kannst, nehme ein höherweriges System. Wichtiger dabei wird die Frage sein, ob Deine bessssssssere Hälfte soviele Lautsprecher im Wohnzimmer genehmigt, was sicherlich vom Design und der Größe abhängt. Klang ist bei Frauen meist ein untergeordnetes Thema...

      Ich habe mir im letzten Jahr einen recht günstihen Receiver von Onkyo gekauft. Ich hätte auch einen YAMAHA oder Denon genommen. Ich habe mich von Preis und Benutzerfreundlichkeit treiben lassen. Mein Wohnzimmer ist offen, so dass ein optimaler Sound mit einem Richtmikrofon schon schwierig zu ermitteln war. Bei den Lautsprechern habe ich eine klare Meinung: Teufel.
      Luftgekühlte Grüße, Frank
    • Hallo Frank,

      wie gesagt, ich setze momentan nen Onkyo mit Canton Boxen ein.
      D.h. es liegen die Kabel (unterm Estrich - mit Wandausgängen) und die 6 Boxen stehen bereits ;)
      Insofern ist die Meckerphase durch ;)

      THX: Wie gesagt, die Anlage (TV,DVD, Verstärker, ...) steht im Wohnzimmer. Zu einem richtigen Heimkino hat es nicht gereicht ...

      Was hast Du für einen Onkyo genommen?

      Gruß,
      Michael
      Die Qualität des Miteinanders hängt ab von der Quantität des aufeinander Zugehens.
      Autor: Harry Truschzinski, deutscher Diplomingenieur

      Avatar by: Atelier 27 (C) 2013
    • hallo michael,

      das ist ein thema wo man wahrscheinlich die jüngeren jahrgänge anspricht. ich höre klassisch musik über einen röhrenvorverstärker, monoblöcke und zwei in die jahre gekommene aber sehr gute boxen.
      dieses 5.1 oder 6.1 sind doch software versionen, oder.

      aus dem thema bin ich raus.

      gruss
      dirk

      p.s. an einer vinylscheibe kommt nicht vorbei (DH)
      (WW)
      DDMDD
      (DDT) 9s
    • Moin Moin Michael,

      Tja, im gründe genommen solltest du diese Frage im Kontext mit den angeschlossenen Boxen und Sub lösen.
      Es nütz ja bekanntlich nichts, wenn du dir einen Highend Reciever anschaffst, aber die Boxen die angebotenen Signale und Qualität nicht im vollen Umfang verarbeiten kann.
      Ich bin seit Jahren Pioneer lastig, aber es gibt weitere sehr gute Produkte.
      Ich würde mir mal die aktuellen Tests in den Geräteklassen ansehen und auch die möglichen verschiedenen Eingänge (ausreichend auch für die Zukunft) nicht aus den Augen lassen.
      Auch hat nicht jedes Gerät eine automatische Einstellung in Abhängigkeit zur Raumakustik.
      Soll über den Reciever auch diverse Musik (analog/digital) CD/MP3 etc. abgespielt werden.......? Auch hier sind die internen Eingänge und Vorverstärker , ggf. auch externe sehr wichtig und beeinflussen nicht unerheblich den Musikgenuss.

      Ich habe mich hier seit Jahren von einem sehr guten HiFi Studio beraten lassen. Diese beraten und testen auch bei dir zu Hause mit den vorhandenen Boxen und Stellen dann das System auch optimal ein.

      Wie auch immer, du wirst das Thema schon lösen und wissen welchen Anspruch du an die Anlage im Ganzen hast.

      Gruß Uwe




      Sent from my iPad
      Uwe Wirsing
      (lf) keep on running
      Uwe 9tb (cabsi)
    • @Dirk,

      ja, so ne richtig super Anlage, analog, mit Rohrenverstärkern (Vorstufe) und Röhren (Endstufe) in / bei den Lautsprechern. Und Lautsprecherkabel so dick wie 220V Kabel ...

      Ein Bekannter verkauft diese Technik.
      Und ja, selbst ich schaffe es den Unterschied zwischen CD und Schallplatte raus zu hören.

      Aber dazu braucht es ein Musikzimmer (finde ich), wo alles passt.

      Wir haben einen offenen Wohn- / Ess- und Kochbereich.
      Da ist der Anspruch gleich ein ganz ganz anderer. Zumal ich nicht nur Musik in Stereo genießen möchte, sondern auch mal das Auto von hinten rechts nach vorne links fahren hören möchte. (Darum benötigt man so viele Boxen :whistling: )

      @Frank:
      Habe wohl demnächst meinen Onkyo abzugeben. Der ist vermutlich noch keine 1.000 Stunden gelaufen ...
      Der funktioniert recht gut. Mit zum Teil optischen Kabeln als Verbindung.
      Allerdings habe ich z.B. keine Lippensynchronität beim TV Bild.

      Das SAT Signal geht vom SAT Receiver in den Fernseher (HDMI) und der Ton von da optisch zum AV Receiver.
      Lieber wäre mir daher, alle Signale auf den Receiver (SAT Receiver, DVD, ggf. PC, .... in den Receiver und von da zum Ausgabegerät Fernseher (eigentlich bräuchte ich dort nur noch nen Monitor ....)

      Mir scheint es mittlerweile so, dass jede Komponente Internet-fähig ist. So viel Internet auf einen Schlag kann ich gar nicht verwenden.

      @Uwe:
      Ja, die Leistungsdaten der Boxen habe ich im Blick

      Naja, mal sehen was noch für Vorschläge kommen.

      Gruß,
      Michael
      Die Qualität des Miteinanders hängt ab von der Quantität des aufeinander Zugehens.
      Autor: Harry Truschzinski, deutscher Diplomingenieur

      Avatar by: Atelier 27 (C) 2013
    • Micha, hast schon mal von Teufel gehört? Und/oder Bose? Die machen richtig gute und kompakte Sachen, allerdings nicht für'n Taschengeld.

      Mein Sohn hat ne Teufel 7.1 (glaub ich) und das ist schon ein Hammer Sound. Alle Kabel unsichtbar ...

      Mein Schwager hat ein Bose-System gekoppelt mit iHome und was weiß ich nicht alles, da muss man erst mal die Anleitungen studieren, aber auch n Klasse Sound.

      Ich selber hab Old School B&O bis hin zum Turntable mit Tangentialarm ... das reicht mir.
    • Stefan,

      ich mag nicht meine ganze Anlage wechseln.
      Ein AV Receiver reicht mir.

      Würde ich nochmals neu anfangen, dann wäre ein Teufel System sicherlich auch in der engeren Auswahl.
      Ein Bekannter von mir baut seine Heimkino-Anlagen nur mit Teufel.
      Der hat dann auch den Raum komplett schwarz ausgestattet, ne schalldichte Tür, Belüftung, ...
      Kinosound vom feinsten.

      Aber das ist ne andere Liga.

      Gruß,
      Michael

      P.S. sehe gerade, die haben auch kleine Anlagen wie die Impaq 7000 (klick - wer will)
      Die Qualität des Miteinanders hängt ab von der Quantität des aufeinander Zugehens.
      Autor: Harry Truschzinski, deutscher Diplomingenieur

      Avatar by: Atelier 27 (C) 2013
    • Moin Dirk,

      vielen Dank für die Offerte.

      Aber: Der AVR 7500 scheint keine HDMI Ein- und Ausgänge zu haben und viel wichtiger.
      Mit einer Tiefe von weit über 40cm passt er nicht in mein Regal!

      Sorry.

      Gruß,
      Michael
      Die Qualität des Miteinanders hängt ab von der Quantität des aufeinander Zugehens.
      Autor: Harry Truschzinski, deutscher Diplomingenieur

      Avatar by: Atelier 27 (C) 2013
    • Nicht Receiver aber Glotze

      Hallo in die Runde, Micha, darf ich den Thread kapern?

      Sohnemann ist letzte Woche ausgezogen, und ich möchte aus dem Zimmer ein Fernsehzimmer machen. Die 7.1 - Teufel-Anlage hat er mir gelassen - jetzt soll ne aktuelle LED? Glotze ran. Wir sitzen ca. 3-4 m vor der Stelle, wo die dann stehen soll. Diagonale 50-60" LED (oder OLED?) Wlan Internet HDMI was man so braucht. Zur Zeit noch über Kabel.

      Was ist von LG zu halten? Taugen die was?

      Ich bin ehrlich gesagt etwas überfordert von der Fülle an Info im Web 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WD40-Stefan ()

    • mv993 schrieb:

      mein alter AV Receiver, ein Onkyo TX SR 501E ist in die Jahre gekommen.
      … und ist gestern gegen einen Denon AVR-X1500H ausgewechselt worden ...

      Der "alte" hat dann doch noch einige Jahre gehalten, hat aber dann doch seine Mucken bekommen.

      Alles andere durfte bleiben (Boxen, TV, Blue-Ray, …)
      Die Qualität des Miteinanders hängt ab von der Quantität des aufeinander Zugehens.
      Autor: Harry Truschzinski, deutscher Diplomingenieur

      Avatar by: Atelier 27 (C) 2013