Gruesse aus Colorado

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gruesse aus Colorado

      Hallo an alle Freunde des 993,

      mein Name ist Stephan. Ich habe seit 2008 ein 1995er 993 Cabrio in Deutschland. Seit 2014 wohne ich in Colorado, etwa 2 Stunden noerdlich vom Pikes Peak. Da mein Auto im Maerz 25 Jahre alt geworden ist, sind nun keine baulichen Veraenderungen mehr noetig, wenn ich den Wagen hierher hole. Die Ankunft des Autos is fuer Juni geplant. Ich hoffe, dass sich die Covid-19 Situation hier dann soweit normalisiert hat, dass ich mit dem Auto dann auf eigener Achse von Texas nach Colorado tuckern kann.

      Viele Gruesse,
      Stephan
      Viele Gruesse,
      Stephan
    • Hallo Hermann,

      nein, fuer "echte" Pferde habe ich keine Vorliebe (oder zumindest habe ich die noch nicht entdeckt 8| ). Bei mir sind die Pferde alle hinten unter der Haube, oder unter der Airbox meiner Harley V-Rod. Da Porsche-Engineering massgeblich an der Entwicklung des Motors von diesem Mopped beteiligt war, schliesst sich hier der Kreis wieder.

      Viele Gruesse,
      Stephan
      Viele Gruesse,
      Stephan
    • Hallo Michael,

      den Pikes Peak moechte ich auf jeden Fall mit dem 993 hochfahren. Die Strecke ist allerdings auf 25 MPH limitiert. Entsprechend wird der Spass da leider ziemlich eingebremst. Das Rennen am Pikes Peak ist dieses Jahr auf den 30. August verschoben worden. Am Renntag wird die Strasse offiziell zur Einbahnstrasse erklaert. Ab 1 Uhr nachts kann man dann hochfahren und sich einen Platz sichern. Du kannst Dir vorstellen, dass die Leute die nachts um 1 den Pikes Peak hochfahren schon alle etwas Benzin im Blut haben. Demnach geht es dann auch etwas zuegiger vonstatten. Das gleiche gilt fuer die Rueckfahrt am Nachmittag nach dem Rennen :D
      Viele Gruesse,
      Stephan
    • Hallo Mike,

      ich habe die Strecke natuerlich auch schon vorgeplant. Vom Hafen in Galveston bis zu mir nach Hause sind es 1100 Meilen. Google kalkuliert dafuer 17 Stunden Fahrzeit. Ich moechte unterwegs noch einen kurzen Zwischenstop auf der Southfolk Ranch in Dallas und auf der Caddilac Ranch in Amarillo machen. Ich plane 2 Tage dauergrinsen dafuer ein :D Fotos werde ich selbstverstaendlich posten.
      Viele Gruesse,
      Stephan