Verbannung unserer Autos aus den Städten! DUH als Hetzer!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    993-Club Polo-Shirts!

    Ab sofort stehen Polo-Shirts zum Verkauf. Schaut mal hier: klick

    Beste Grüße von Eurem Admin
    Michael
    • guten morgen die herren.

      also, was tempolimits angeht sind wir ja quasi noch ein kleines gallisches dorf in europa. das allein spricht doch schon für sich. und in ein paar jahren wird es ganz einfach normal sein, dass der verbrennungsmotor ausgedient hat. so wie es heute normal ist, dass man in gaststätten nicht mehr rauchen darf. oder dass die menschheit nur noch mit dem smartphone in der hand durch die gegend läuft. hätte ein paar jahre zuvor auch niemand gedacht.

      ich freue mich jedenfalls auf saubere und möglichst autofreie innenstädte genauso wie auf staufreie autobahnen durch tempolimits und autonomes fahren.

      beste grüße,
      henrik
    • henrik schrieb:

      auf staufreie autobahnen durch tempolimits
      Meine Erfahrung sagt mir, dass es sich leider auch in längeren limitierten Streckenabschnitten staut. Könnte natürlich anders werden, wenn alles einheitlich ist.

      henrik schrieb:

      und autonomes fahren.
      In der Bahn und im Flieger: Okay, da fühle ich mich quasi autonom gefahren.
      Aber ich für meinen Teil mag ja nicht mal ne Automatik!
      Servounterstützung, ABS und ESP habe ich mittlerweile akzeptiert, aber: Ich für meinen Teil möchte so lange es geht selber fahren und ohne Fahrassistenz auskommen.
      Die Qualität des Miteinanders hängt ab von der Quantität des aufeinander Zugehens.
      Autor: Harry Truschzinski, deutscher Diplomingenieur

      Avatar by: Atelier 27 (C) 2013
    • hallo michael.

      in der theorie sollte es keine staus, keine unfälle und opfer etc mehr geben. ich denke und hoffe, dass wir es alle noch erleben werden.

      und ich bin bei dir: ich mag auch keine automatik, verzichte gerne auf technische assistenten und möchte meine ausfahrten in der freizeit noch möglichst lange so genießen können. aber was den "normalen" (berufs-)verkehr betrifft, dem ich mich morgens und abends stellen muss, wünsche ich mir ein stress- und staufreies fahren.

      beste grüße,
      henrik
    • henrik schrieb:

      aber was den "normalen" (berufs-)verkehr betrifft, dem ich mich morgens und abends stellen muss, wünsche ich mir ein stress- und staufreies fahren.
      Da bin ich vollkommen bei Dir.
      Die Frage die sich mir dann jedoch stellt: Wieviel davon wird Individualverkehr und wieviel deckt der Nahverkehr ab.

      Erleben werden wir in den nächsten 20 - 30 Jahren auf jeden Fall noch einiges zum Thema Mobilität.
      Die Qualität des Miteinanders hängt ab von der Quantität des aufeinander Zugehens.
      Autor: Harry Truschzinski, deutscher Diplomingenieur

      Avatar by: Atelier 27 (C) 2013
    • henrik schrieb:

      und ich bin bei dir: ich mag auch keine automatik, verzichte gerne auf technische assistenten

      Täglich durch die City fahre ich gerne entspannt elektrisch und automatisch. Im Urlaub mit dem Cooper, möchte ich mit dem Schalter Serpentinen jagen.

      Automatisch oder gerissen, beides hat seine Berechtigung. Und mein Traum ist ein sportlicher Youngtimer aus den 80er Jahren, "ohne Alles". Gas per Seilzug, keine Servo und Bremse reicht :thumbup:
      Liebe Grüße, Heiko

      Remember the Times when Sex was Safe and Fuel Cheap

      Meine Frau: Cooper Cabrio
      Ich: Smart Electric Drive Brabus Exlusiv Cabrio , 87 Stück in D lt. KBA
    • Hallo Zusammen,

      sicher wird sich einiges in der Mobilität ändern. Ich denke jedoch dass hierbei eine Hysterie ausgebrochen ist.....

      Die Vorstellung von Autofreien Städten gibt es schließlich nicht erst seit gestern...
      Wenn Elektromobilität ohne Komforverlust (in 10 min Laden) für jedermann möglich ist wird sich diese auch durchsetzen.

      Ich bin die letzten 2 Tage auf einer Audi Schulung den neuen eTron gefahren und ich sage Euch - e Mobilität kann richtig Spaß machen. Vorallem kommen hier noch sportlichere Modelle ...
      Und laden geht bei HPC in unter 30 min auf 80%. Der eTron kann als einziges Auto mit dieser Leistung laden. (150KW)

      Aktuell ist es aber nur für Leute mit eigener Garage und Starkstrom interessant. Sobald für jedermann (auch mit Wohnung in der Stadt und keinen festen Parkplatz) eine komfortable Lademöglich bereitsteht wird sich e Mobilität auch durchsetzen.

      Hier ein cooles Video wie man sich in den 70er Jahren den modernen Alltag vorgestellt hat. (Gibt 3 teile)
      Erinnert mich an unsere aktuelle Situation

      Liebe Grüße, Max ;) 9b
    • Moritz993 schrieb:

      Tja,wenn nur das Problem mit Lithium und Kobalt für die Batterien nicht wäre....
      Und Strom aus Atom-und alten Kohlekraftwerken.......

      Die Stoffe liegen tlw. sogar in Europa, genügend. Lithium u.a auf der tschechischen Seite des Erzgebirges.

      Dass in Bayern und Baden Württemberg Strom aus Steinkohle und Atomstrom aus der Steckdose kommt, liegt NUR
      an den Köpfen der Bevölkerung und der Regierung dort.

      Dass es zu 100% mit Windstrom geht hat Schleswig Holstein vor gemacht. Das Problem vom sauberen Strom besteht nur in den Köpfen.
      Technisch kein Problem.

      Der "Kopf" muss Propeller auf den Bergkuppen akzeptieren. Dann gibt es eben kein Postkartenpanorama mehr wie anno 1982. Alternative: Petroleumlampen und Sex anstatt Fernsehen. Den ganzen Abend

      Kochen auf Feuer.

      Dann klappt es. WIR haben die Propeller am Horizont ja auch akzeptiert, sogar in Feriengebieten.
      Wenn die Süddeutschen evolutionär auch so weit sind, dann haben sie auch sauberen Strom - in 15-20 Jahren ? Oder sie kochen auf offener Feuerstelle und haben kein Fernsehen :D

      Bis dahin wird französischer und osteuropäischer Atom- und Kohlestrom zu gekauft ...
      Liebe Grüße, Heiko

      Remember the Times when Sex was Safe and Fuel Cheap

      Meine Frau: Cooper Cabrio
      Ich: Smart Electric Drive Brabus Exlusiv Cabrio , 87 Stück in D lt. KBA

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von 380Volt ()

    • Moritz993 schrieb:

      Und " Kochen auf offener Feuerstelle" heisst bei uns GRILLEN.

      Und Sex beim Feuerschein anstatt Fernsehen heisst Steinzeit ? Räuchern anstatt Einfrieren. Das Weckglas wird eine Wiedergeburt erleben. Auf dem Schwarzmarkt in München werden 10 Weckgläser mit 150,- Euro gehandelt . Viele Bayern verbluten an Klingen weil Elektrorasierer nicht mehr funktionieren.

      Trommeln anstelle Internet ?

      Heute erkannt man den Übergang nach Bayern an den schönen gepflegten Strassen.
      In 10 Jahren am Fehlen der elektrischen Strassenbeleuchtung

      In den Vorgärten von Augsburg sitzen sogar im Januar vermummte Gestalten in Pelz und grillen. Die Scenen erinnern an Mad Max Filme.

      Der weilen aalen sich die Menschen in SH im Januar in elektrisch beheizten Whirlpools auf den Dachterrassen und schauen dabei auf 90 Zoll Flatscreens Nachrichten.
      Ihre Elektroautos sind 24/7 auf 23 Grad temperiert und zum Losfahren bereit.


      (Engel)
      Liebe Grüße, Heiko

      Remember the Times when Sex was Safe and Fuel Cheap

      Meine Frau: Cooper Cabrio
      Ich: Smart Electric Drive Brabus Exlusiv Cabrio , 87 Stück in D lt. KBA

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von 380Volt ()

    • mv993 schrieb:

      Kleinlaut anmerk:

      Wir hatten Ende 2016 immerhin schon 999 Spargel stehen ...

      energieatlas.bayern.de/thema_wind/daten.html
      Anders geht es ja auch nicht. Strom wollen se alle haben, aber Trassen , um din Strom auch irgendwo hin zu bekommen dürfen weder unterirdisch noch als Oberleitung irgendwo lang laufen. Die will keiner... Alles vertrackt...

      So werden wir in Zukunft nix.

      Grüße,

      Michael
      Ein 993 ist sozusagen wie eine Wertanlage... nur viel erotischer :thumbup:
    • Kein Wunder dass die einen recht ordentlichen Haushalt vorweisen können.

      Verkaufen an die Deutschen Strom, Skipässe, Autobahnbenutzung und auch noch Red Bull.

      Die wissen wie es geht.
      Liebe Grüße, Heiko

      Remember the Times when Sex was Safe and Fuel Cheap

      Meine Frau: Cooper Cabrio
      Ich: Smart Electric Drive Brabus Exlusiv Cabrio , 87 Stück in D lt. KBA
    • Moinsen,

      das Video von Dieter Nuhr spieglt meine Meinung zur derzeitigen Lage komplett wieder:

      Dieter Nuhrs Lage der Wirtschaft 2018 in Sachen Abgas


      Dem ist nichts hinzuzufügen. Selbstzerstörung eines Landes mit Ansage!

      Grüße,

      Michael
      Ein 993 ist sozusagen wie eine Wertanlage... nur viel erotischer :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von yellow.flash ()

    • All,

      wer die Sendung gerade eben in der ARD nicht gesehen haben sollte, der sollte sich 30 Minuten Zeit nehmen und in die ARD Mediathek reinsehen: klick

      Das einzige was mich jedoch verwundert ist die Haltung von Angie im Bericht:
      Für Sie wäre es ein leichtes die aktuell geltenden Grenzwerte auf Basis von Messungen Dritter / Aussagen von Wissenschaftlern nicht nur in D sondern auch in Europa auf den Prüfstand zu stellen, zumal in D sehr viele Arbeitsplätze vom Automobil abhängen.

      Wo ist für die der Haken?

      Alles andere am Bericht:
      Ich frage mich warum unsere Medien immer wieder als "Lügenpresse" gescholten werden.
      Dieser Bericht zeigt, was Journalismus vermag!
      Die Qualität des Miteinanders hängt ab von der Quantität des aufeinander Zugehens.
      Autor: Harry Truschzinski, deutscher Diplomingenieur

      Avatar by: Atelier 27 (C) 2013
    • Hallo zusammen,

      sehe ich ähnlich... Ich hoffe, das der Bericht einige Leute wachrüttelt und zu kritischer Hinterfragung führt, damit im ENdeffekt der Irrtum nicht zu lange Bestand hat. Sonst wird es doch zum "mit Ansage gegen die Wand" führen.

      Wie sagte Dieter Nuhr: nur vom Kartoffeln anbauen können wir nicht existieren.

      Unbedingt anschauen udn weiter verteilen!

      Grüße,
      Michael
      Ein 993 ist sozusagen wie eine Wertanlage... nur viel erotischer :thumbup:
    • Hallo Kollegen,

      wie der Beitrag zuvor, habe ich die Sendung auch gesehen.
      In meinem Beitrag von Dez. verwies ich schon auf die falsche
      Aufstellung der Meßstellen.
      Als in Frankreich Lebender, kann ich über den deutschen Staat
      nur noch den Kopf schütteln. In der Prozeßtechnik für Siemens
      über 14 Jahre tätig, weiß man um die Feinheiten beim Messen,
      um die Strittigkeit von Meßwerten.
      Ein Kernproblem in D ist, dass sich selbsternannte Elite
      die Grünen wählen, die mit Halbwissen ( Studienabbrecher,
      Schrifststeller, kaum aus den Ing. - Wisenschaften) falsche
      Informationen über jeden Kanal verbreiten dürfen.
      Leider ist dieses Thema politisch, es geht noch weiter bis
      zum dubiosen BUND, die deutsche Bürger finanzieren !
      Der deutsche Staat ist ja mittlerweile eine Lachnummer,
      nur die Dieselfahrer haben die Zeche zu bezahlen.

      Gruß

      Norbert
    • ...ich bin der festen Überzeugung, der Begriff "Lügenpresse" findet ausschließlich
      Verwendung in den Stammtischrunden der Intelligenzallergiker die dieser Vereinigung namens...
      ich komm nicht drauf...klingt ähnlich wie der Automobilclub AvD, angehören.

      Glaube die schauen eh nur RTL2...fand den Bericht auch über alle Maßen interessant.
      Frage nur: Warum geht der Blödsinn immer weiter und keiner schreitet ein??

      Wäre doch ein Vermögen, für den Anwalt der die Sammelklage gegen den Aufstellungsort
      der Meßstationen o. ä. einläutet...

      Gruß
      Frank